Vertriebs- und Handelsvertreterrecht

Prozessfinanzierung im Vertriebsrecht und im Handelsvertreterrecht

Die Vermittlung von Waren und Dienstleistungen bildet eine zentrale Säule der Wirtschaft und ist seit jeher besonders streitanfällig.

Die Beziehungen der einzelnen Parteien, welche den Handel betreiben, können ganz unterschiedlicher Art sein. Ob Handelsvertreter, Versicherungs- oder Bausparkassenvertreter, Franchisenehmer, angestellter Reisender, Lieferant oder Vertragshändler, allen ist eines gemein – im Streitfall stehen sie oftmals einem großen, finanzkräftigen Unternehmen gegenüber. Nicht selten geht es dabei um die Existenz des Schwächeren.

Genau hier setzt die Idee der Prozessfinanzierung an: Klagen ohne Kostenrisiko – Chancengleichheit vor Gericht.

ROLAND ProzessFinanz übernimmt bei erfolgversprechenden Fällen im Vertriebs- und Handelsvertreterrecht sämtliche Verfahrens- und Anwaltskosten – etwa bei der gerichtlichen Durchsetzung von Ansprüchen aus Vertriebsverträgen. So finanziell gestärkt, können Anspruchsinhaber einen fairen Prozess anstreben, ohne weitere monetäre Verluste zu befürchten.

Finanzierungsbereiche:

Wir finanzieren im Vertriebs- und Handelsvertreterrecht beispielsweise folgende geldwerte Ansprüche: