Pressespiegel 2020

Was die Presse über Roland ProzessFinanz sagt

09.01.2020

Prozess um Lebensversicherung

“Der VKI hatte im Herbst 2019 im Auftrag des Sozialministeriums 16 Sammelklagen für insgesamt 851 Personen gegen drei Versicherer der Scottish-Widows-Versicherung eingebracht, die dem Rahmenvergleich zwischen dem VKI und der Verischerungsbranche nicht beitgetreten waren. Der Gesamtstreitwert für alle Verfahren beträgt rund 14 Millionen Euro.

Die Finanzierung und damit das Prozesskostenrisiko wurde von der Kölner Roland ProzessFinanz AG für alle Klagen übernommen. Heute findet das erste Verfahren am Grazer Landesgericht statt. Es geht um die Differenz zwischen dem Rückkaufswert und jenem Wert, der nach dem Rücktritt auszuzahlen ist. Nach Ansicht des VKI sind die Prämien samt Zinsen an die Betroffenen zurückzuzahlen. (TT)

Dieser Beitrag ist in dieser oder ähnlicher Form ebenfalls in folgenden Medien erschienen: fondsprofessionell.at, kurier.at, boerse-express.com

icon-news
+49 (0) 221 8277-3000 icon-anruf info@roland-prozessfinanz.de icon-kontakt