Allgemeine Informationen

Idee, Leistung, Kosten

Was ist Prozessfinanzierung?

Prozess(kosten)finanzierung ermöglicht Klägern, die weder über die notwendigen finanziellen Mittel für einen Gerichtsprozess oder eine Rechtsschutzversicherung verfügen noch Anspruch auf Prozesskostenhilfe haben, durch die Übernahme sämtlicher Kosten einen fairen Prozess.

Daneben bietet sie aber auch die Möglichkeit für den risikoscheuen Kläger, sein gutes Recht zu erlangen. Mit einer Prozessfinanzierung der ROLAND ProzessFinanz schonen Sie nicht nur Ihre Liquidität, sondern auch Ihre Nerven. Denn nur bei erfolgreichem Prozessausgang erhalten wir eine faire Erfolgsbeteiligung.


Welche Kosten werden übernommen?

  • Anwaltskosten (des eigenen und des gegnerischen Anwalts)
  • Gerichtskosten
  • Kosten für Zeugen- und Sachverständige
  • Kosten für Privatgutachten
  • Kosten für Sicherheitsleistungen
  • Kosten für eine Zwangsvollstreckung


Was kostet eine Prozessfinanzierung?

Nur in den Fällen, in denen die Klage gewonnen oder ein Vergleich geschlossen wird, erhalten wir eine Erfolgsbeteiligung. Nach Erstattung der von uns verauslagten Kosten stellen wir Ihnen einen fairen Anteil vom Gewinn in Rechnung, der vorher vertraglich vereinbart wurde. Im Verlustfall verbleiben sämtliche Kosten bei uns; somit tragen Sie keinerlei Kostenrisiko.

Unsere Erfolgsbeteiligung wird immer einzelfallbasiert vereinbart und hängt von verschiedenen rechtlichen als auch wirtschaftlichen Faktoren ab. In der Regel liegt sie aber bei mindestens 20 % des realisierten Gewinns.

icon-rechtsgebiete
+49 (0) 221 8277-3000 icon-anruf info@roland-prozessfinanz.de icon-kontakt